Magwas Header neu Startseite 1
Magwas Header neu Startseite 2
Magwas Header neu Startseite 3
Magwas Header neu Startseite 4
Magwas Header neu Startseite 5
18.05.2018
Bundestag
News Mai 2018
18.05.2018
Vogtland profitiert vom Forschungshaushalt des Bundes
Magwas sieht Chancen für das Vogtland in der Innovationsförderung. Dies schafft neue Produkte und sichert Arbeitsplätz vor Ort.
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) plant in diesem Jahr 472 Millionen Euro für regionale Förderprojekte auszugeben. „Die Bundesregierung stärkt damit massiv den ländlichen Raum“, so die vogtländische CDU-Bundestagsabgeordnete Magwas. Der größte Betrag mit 173 Millionen Euro entfällt auf die Innovationsförderung, die vollständig in den Osten fließt. Damit stockt das Ministerium seine Unterstützung noch einmal auf. „Bei der Innovationsförderung wird mit dem Programm WIR! (Wandel durch Innovation in der Region) bewusst nachgelegt. Die Förderung richtet sich an Einzel- und Verbundvorhaben von Forschung und Entwicklung und an junge Unternehmen. In der Pilotphase stehen 150 Millionen Euro zur Verfügung.
17.05.2018
Kultur und Medien
NEWS FEB 2018
17.05.2018
Yvonne Magwas in Filmförderanstalt gewählt
Am heutigen Donnerstag hat der Deutsche Bundestag die CDU-Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas zum Mitglied im Verwaltungsrat und Präsidium der Filmförderanstalt (FFA) gewählt. Die FFA fördert Kinofilme in allen Phasen des Entstehens sowie der Verwertung und kümmert sich um die Förderung von Kinos, den Erhalt des filmischen Erbes, die Wahrnehmung und Verbreitung des deutschen Films im Ausland als auch um die Vermittlung von Filmbildung. Der FFA-Verwaltungsrat ist das deutsche „Filmparlament“, alle Akteure der Branche sind hier vertreten.Als Mitglied im Kulturausschuss des Deutschen Bundestages und hier als Berichterstatterin der CDU/CSU für Film und Musik freut sich die vogtländische Abgordnete auf ihre neue Aufgabe:...
15.05.2018
Kultur und Medien
GNZ 0259 Kopie
15.05.2018
Markneukirchen erhält 40.000 Euro vom Bund für kulturelle Infrastruktur
Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen soll zum kulturellen Knotenpunkt im oberen Vogtland werden und erhält dafür Gelder von der Kulturstiftung des Bundes
Gute Neuigkeiten für das Vogtland: Die Stadt Markneukirchen erhält 40.000 Euro aus dem Programm „TRAFO2 – Modelle für Kultur im Wandel“ der Kulturstiftung des Bundes (KSB). Damit möchte die Stadt das Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen zu einem Kultur-, Begegnungs- und Informationszentrum für die Vermittlung von Musik und Musikinstrumentenbau im oberen Vogtland weiterentwickeln. Mit dem TRAFO-Programm werden Veränderungsprozesse der kulturellen Infrastruktur im ländlichen Raum unterstützt.