Allgemein
06.04.2017

Magwas initiiert "EUREGIO-EGRESIS-Stammtisch"
Bedenken abbauen, Möglichkeiten aufzeigen

Euregio Egrensis Klingenthal 1024x768

Yvonne Magwas organisierte am 5. April im Klingenthaler Rathaus einen Informations-Nachmittag über die EUREGIO EGRENSIS (EE).



Petra Klein, Projekt-Koordinatorin der EE Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen, gab Vereinen und Bürgern Hinweise sowie Tipps für die Beantragung von Fördermitteln aus dem Kleinprojektefonds. „In den letzten Wochen sprachen mich mehrere Vereine aus Klingenthal auf Fördermöglichkeiten an. Viele haben Ideen für grenzüberschreitende Projekte oder arbeiten bereits mit Partnern aus dem Nachbarland zusammen. Bedenken, wie z.B. ein zu großer Bürokratie-Aufwand, hielt einige davon ab mit der EUREGIO EGRENSIS Kontakt aufzunehmen“,berichtet Yvonne Magwas.

Koordinator für grenzüberschreitende Projekte

Was wird gefördert? Wer kann Anträge stellen? Wie hoch ist die Fördersumme? Diese und andere Fragen ging Petra Klein mit den Vereins-Vertretern im Beisein von Bürgermeister Thomas Hennig durch. Die Arbeitsgemeinschaft sieht sich als Koordinator um grenzüberschreitende Aktivitäten für kommunale und regionale Ebene. „Die EUREGIO EGRENSIS ist der ideale Partner, um Zusammenarbeit über Grenzen hinweg zu stärken und langfristige Partnerschaften aufzubauen. Deshalb brachte ich alle an einen Tisch. Im direkten Gespräch konnten Bedenken abgebaut und Fragen geklärt werden. Der erste Schritt ist gemacht“, so die CDU-Politikerin.

Hintergrund:
Die Euregio Egrensis wurde 1993 gegründet, um die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Tschechien zu fördern. Drei Arbeitsgemeinschaften (Bayern, Böhmen und Sachsen/Thüringen) sind Vermittler bei grenzüberschreitenden Kontakten zwischen Initiativen, Vereinen, Verbänden, Organisationen, Institutionen und Kommunen. Sie helfen bei der Beratung von Fördermitteln für Kleinprojekte. Ziel ist, über die Grenze hinweg Verständigung und Toleranz unter den Menschen zu fördern sowie ein friedliches Zusammenwirken und Zusammenwachsen. Insgesamt erstreckt sich das Gebiet der EUREGIO EGRENSIS auf rund 17.000 km² und fast 2 Mio. Menschen.