03.07.2018

15. Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag 2018
Jetzt anmelden!

FlyerHeader

Wie funktioniert Frieden? Wie kann über Krieg berichtet werden? Ist der Krieg näher, weil darüber berichtet wird? Über welche Kriege wird nicht oder wenig berichtet und warum? Wie verändert Krieg die Gesellschaft? Was ist die Rolle der Medien zwischen Krieg und Frieden? Welche Verantwortung hast Du?

 

Wenn Du Dich für diese und viele andere Fragen rund um Krieg und Frieden interessierst sowie auf Antworten brennst, bist Du genau richtig beim 15. Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag vom 25. November bis 01. Dezember 2018.
Lerne an sieben Tagen die Hauptstadt kennen, tauche ein in die aktuellen Debatten zu Krieg und Frieden, hospitiere in einer Hauptstadtredaktion, triff Abgeordnete, tritt in direkten Austausch mit Experten und berichte darüber in deinem eigenen Artikel im Jugendmagazin "politikorange".

Mitmachen können medieninteressierte junge Leute zwischen 16 und 20 Jahren. Einfach online über das Anmeldetool der Jugendpresse Deutschland einen journalistischen Beitrag zum Workshop-Thema "Zwischen Krieg und Frieden" einreichen. Bewerbungsschluss ist der 14. September 2018. Eine Jury entscheidet, wer einen der dreißig Workshop-Plätze erhält.


Alle Informationen rund um die Bewerbung und zum Workshop findest Du unter www.jugendpresse.de/bundestag

 

Hintergrund:

Bereits zum 15. Mal richten die Jugendpresse Deutschland e. V., die Bundeszentrale für politische Bildung und der Deutsche Bundestag einen Jugendmedienworkshop für junge Medienschaffende aus. Ziel ist es  Demokratieverständnis sowie  Medienkompetenz von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu fördern und ein fundiertes Verständnis für demokratische Prozesse zu gewinnen. Außerdem sollen den dreißig Teilnehmern journalistische Grundlagen sowie Schulung für eine kritische Auseinandersetzung mit Medien vermittelt werden.