Lesevergnügen
Bücher und Geschichten für kleine Vogtländer

magwas lesevergnuegen head
Yvonne Magwas liest für und mit Kindern

Ich möchte meine Freude für Bücher und Literatur an kleine Zuhörer weitergeben und so einen Teil zur Leseförderung beitragen. Einmal im Monat besuche ich eine Einrichtung, z. B. Kindergärten, Horte, DaZ-Klassen oder Bibliotheken und bringe eine Geschichte mit.

Ich finde Vorlesen für Kinder sehr wichtig. Es fördert die Fantasie, Konzentration und vor allem die sprachliche Entwicklung. Und Sprache ist der Schlüssel zu Bildung, Integration und gesellschaftliche Teilhabe.

Gern komme ich in Ihre Einrichtung zum Lese-Vergnügen. Schreiben Sie mir doch einfach eine Mail oder nehmen Sie telefonisch Kontakt mit dem Bürgerbüro im Vogtland auf und mein Team stimmt mit Ihnen einen möglichen Termin ab.

 

Kontakt:

Bürgerbüro Yvonne Magwas
Altmarkt 4, 08209 Auerbach

Telefon: 03744 3649828
Telefax: 03744 3649829

E-Mail an Bürgerbüro Yvonne Magwas in Auerbach

Lesevergnuegen NOV 2017 Klingenthal
November 2017 - Evangelischer Kindergarten "Zum Friedefürsten"

Lesevergnügen gab’s am 10. November 2017 in dem Evangelischen Kindergarten „Zum Friedefürsten“ in Klingenthal. Die Vier- bis Fünfjährigen hörten von Yvonne Magwas die Geschichte „Wudi wandert aus“. Mit ihrer Vorleseaktion wollte sie den Kleinen Lesefreude vermitteln. Denn Lesen fördert die Fantasie, Konzentration und sprachliche Entwicklung. Übrigens: Am 17. November 2017 findet der offizielle Bundesweite Vorlesetag statt.

Lesevergnuegen AUG 2017 Adorf
August 2017 - Michaelis-Kindergarten in Adorf

Mit dem Buch „Ein Jahr mit Familie Maus“ unter dem Arm, besuchte Yvonne Magwas am 14. August den Michaelis-Kindergarten in Adorf. Unter Leitung von Robin Jacob vermittelt das junge Team der Kindertagesstätte den Knirpsen seit fünf Jahren die christlichen Werte im alltäglichen Miteinander. Gemeinsam mit den kleinen Zuhörern der „Mikita“ ging Yvonne Magwas einer ungewöhnlichen Frage nach. „Können Mäuse fliegen?“ - klares Kopfschütteln aus Reihen der Kinder. Aber schon war die Fantasie angeregt und hoch konzentriert folgten die Vier- bis Sechsjährigen den Mäusespecks auf ihrer Reise. Vorstellungsgabe,Konzentration sowie sprachliche Entwicklung zu fördern, ist der Bundestagsabgeordneten ein großes Anliegen. Dabei betont sie, dass sie persönlich Bücher nicht nur „als schöne Freizeitgestaltung“ ansieht. „Es wird immer weniger vorgelesen, dabei ist Lesen der Schlüssel zur Bildung und gesellschaftlichen Teilhabe undsomit auch Voraussetzung für den beruflichen Erfolg“, so die Bundestagsabgeordnete. Um die Begeisterung für das Lesen früh zu wecken, muss der Kontakt zum geschriebenen und erzählten Wort schon zeitig hergestellt werden. Als Belohnung für das gute Zuhören gab es eine Urkunde und Gummibärchen für die Kleinen. Jene sollen motivieren Büchern, Geschichten und unserer Sprache weiterhin neugierig zu begegnen.

IMG 0074
März 2017 - Buchhandlung Buch und Kunst Auerbach

Lese-Vergnügen in der Buchhandlung Buch und Kunst Auerbach: Gemeinsam mit der 3. Klasse der Grundschule Gebrüder Grimm erlebte Yvonne Magwas Anfang März die Schulabenteuer von „Roco Randale“. Die Schützlinge von Lehrerin Frau Hofmann hatten sich für eine Verlosung des Buchladens im letzten Jahr besonders viel Mühe gegeben und ein Plakat zum Thema „Lesen macht Spaß“ gebastelt. Zur Belohnung gab es lustige Geschichten und kleine Geschenke. Yvonne Magwas: "Die Mädchen und Jungen sind richtige kleine Lese-Mäuse und leben das auch im Unterricht aus. Klassenleiterin Frau Hofmann hat extra freie Lesezeit in den Stundenplan integriert. Das ist fördernd für die sprachliche sowie soziale Entwicklung - und macht Spaß. Toll!"

Lesevergnuegen Jan 2017
Januar 2017 - Reichenbacher Kindergarten „Goldene Kindersonne“

„Lese-Vergnügen“ gab am 11. Janaur im Reichenbacher Kindergarten „Goldene Kindersonne“. Kurz vor der Mittags-Ruhe las die Bundestagsabgeordnete für die Kleinen die Geschichte vom Bären Max mit der roten Mütze. Yvonne Magwas: "Vorlesen macht nicht nur Spaß, es ist auch wichtig für die emotionale und soziale Entwicklung der Kinder. Einmal im Monat besuche ich deshalb Kitas, Horte oder Schulklassen – immer im Gepäck eine Geschichte."

Die „Goldene Kindersonne“ ist eine von fünf Einrichtungen des „Christlichen Kindergartenvereins e.V.“ Vor dem Vorlesen saß die Abgeordnete mit den Leiterinnen der fünf Einrichtungen zusammen. Es gab gute Gespräch über Personalschlüssel, Vorschulkonzepte sowie Vereinbarung von Familie und Beruf.

Lesevergnuegen Dezember 2016 Auerbach
Dezember 2016 - Evangelische Kindertagesstätte Auerbach

Großer Vorlese-Vormittag! Die Aktion „Lese-Vergnügen“ ging am 8. Dezember 2016 in die zweite Runde. Yvonne Magwas brachte den Knirpsen der Evangelischen Kindertagesstätte Auerbach die Geschichte vom „Kleinen Igel, der Weihnachten feiert“ mit. Aufmerksam verfolgten die Mädchen und Jungen die Geschichte. Mit der monatlichen Vorleseaktion möchte die Abgeordnete die Bedeutung des Vorlesens wieder mehr ins Bewusstsein bringen und somit die Lesekompetenz und Lesemotivation fördern.

Lesevergnuegen Nov 2016
November 2016 - Kita "Märchenland" in Treuen

Anlässlich des „Bundesweiten Vorlesetages“ besuchte Yvonne Magwas am 17. November 2016 die Treuener Kita „Märchenland“. Mit im Gepäck natürlich ein Märchen. Gemeinsam mit den Knirpsen las sie „Frau Holle“ von den Gebrüder Grimm. Yvonne Magwas: "Vorlesen ist für Kinder sehr wichtig. Es fördert die Fantasie, Konzentration und vor allem die sprachliche Entwicklung. Und Sprache ist der Schlüssel zu Bildung, Integration und gesellschaftliche Teilhabe. Deshalb möchte ich regelmäßig in Kitas, Schulen und Bibliotheken vorlesen und die Freude für Bücher und Literatur an kleine Zuhörer weitergeben."