Veranstaltung
14.08.2017

Gelungener Auftakt!
Mit Yvonne Magwas auf Tour

MYMAT 12.08.17

Über 100 Vogtländerinnen und Vogtländer schnürten mit der Bundestagsabgeordneten Yvonne Magwas und Ministerpräsident Stanislaw Tillich am 12. August 2017 die Wanderschuhe. Gemeinsam mit Wanderführer Sven Kummer erkundeten sie den Neuwaldteich und die Rote Mulde in den Schönecker Wäldern. Insgesamt zehn Kilometer legte die Wandergruppe zurück. Dabei bot die Strecke genügend Zeit, um mit der Bundestagsabgeordneten, dem Landrat oder dem Ministerpräsidenten ins Gespräch zu kommen.


„Ich freue mich sehr über den gelungen Auftakt. Mit vielen Vogtländerinnen und Vogtländern konnte ich gute Gespräche führen sowie über aktuelle Themen diskutieren. Ein großes Dankeschön an unseren Wanderführer Sven Kummer, den Tourismusverband Vogtland, die Firma GK Software für den Boxenstopp und mein gesamtes Team“, so die Bundestagsabgeordnete.


Ganz nach dem Motto mit leeren Mägen läuft es sich schlecht, wurde die Wandergesellschaft von der GK Software und dem Team-Magwas mit ausreichend Essen und Getränken während der Wanderung versorgt. Wer am Ende der Strecke doch noch hungrig war, konnte sich auf dem Schönecker Heimatfest stärken. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Isa Suplie eröffneten Yvonne Magwas und Stanislaw Tillich das Kinder-und Familienprogramm.


Die nächste Gelegenheit, um mit der Abgeordneten beim Wandern ins Gespräch zu kommen, gibt’s am 20. August zur Sternwanderung zur Kapelle am Hohen Stein. Diese wird organisiert von der Touristinfo Markneukirchen/Erlbach in Zusammenarbeit mit vogtländischen Wandervereinen. Gemeinsam mit dem Klingenthaler Wandersportverein und dem Heimatverein Zwota wandert die Abgeordnete vom Ausgangspunkt Zwota nach Erlbach zur Kapelle. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Für die interne Planung wird um vorherige Anmeldung im Bürgerbüro Auerbach gebeten. Bitte bringen Sie Ihren Ausweis mit. Ein kleiner Teil der Strecke verläuft im Grenzgebiet zum Nachbarland Tschechische Republik.

Nähere Informationen über die Wanderung am 20. August gibt es hier